AKTUELL: Gegenseitige Hilfe macht glücklich

A A A   A

Arbeit & Beschäftigung

Ein Beispielbild aus der Lebenshilfe.

Die Lebenshilfe Region Judenburg bietet den Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine Vielzahl von Möglichkeiten im Bereich Arbeit und Beschäftigung. In sieben verschiedenen Standorten werden verschiedene Arbeits- und Beschäftigungsmodelle angeboten.

mehr...weniger...


Dieses Symbol zeigt an, dass der folgende Text in Fachsprache verfasst ist.

 Schulassistenz
Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen, die Unterstützung in der Schule bzw. im Kindergarten benötigen. Ziel ist es, die Kinder bestmöglich zu integrieren und dadurch auch in ihrer weiteren Entwicklung zu fördern. Dieses Angebot setzt die Lebenshilfe Region Judenburg seit Herbst 2015 im Rahmen der Mobilen Dienste um.


 Tagesbegleitung und Förderung
Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderungen, die einerseits an einer Beschäftigung teilhaben wollen und in der Lage sind, produkt- und dienstleistungsorientiert zu arbeiten, sowie an Menschen mit einem hohem oder höchsten Hilfebedarf. Ziel ist es, die psychische, physische und soziale Entwicklung der KundInnen durch ein auf sie abgestimmtes Leistungsangebot zu fördern.


 SeniorInnenstatus
Für "Tagesbegleitung und Förderung" kann zusätzlich der SeniorInnenstatus ausgestellt werden. Vor dem 60. Lebensjahr obliegt die Feststellung dem IHB-Team. Ab dem 60. Lebensjahr erlangen die KundInnen automatisch den SeniorInnenstatus. Die Angebote für die SeniorInnen sind mit entsprechender Ausrichtung und unter individuellen Rahmenbedingungen anzubieten.


 Teilhabe an der Beschäftigung in der Arbeitswelt
Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderungen, deren Fähigkeitenprofil erwarten lässt, dass bei entsprechender und intensiver Förderung und Unterstützung eine inklusive Teilhabe an der Beschäftigung umgesetzt werden kann. Ziel ist es, die KundInnen dazu befähigen, Entscheidungen für ihre weitere berufliche und persönliche Zukunft zu treffen.


 Anlehre
Die Anlehre ist eine individuelle Qualifizierungsmaßnahme der Lebenshilfe Region Judenburg zum "qualifizierten Gehilfen" ⁄ zur "qualifizierten Gehilfin". Als Ausbildungsinhalt wird der Lehrstoff in Theorie und Praxis des betreffenden Berufs herangezogen und dem Leistungsniveau des Anlehrlings angepasst. Die Anlehre dauert maximal 5 Jahre. Mit dem Ziel der Vermittlung eines Arbeitsplatzes werden die Anlehrlinge von Jobcoaches bei externen Firmenpraktika begleitet.


 Berufsausbildungsassistenz zur Unterstützung der integrativen Berufsausbildung
Die Berufsausbildungsassistenz ist eine Unterstützungsmaßnahme für die integrative Berufsausbildung. Sie organisiert für den Lehrling das gesamte Unterstützungssystem während der ganzen Lehrzeit. In diesem Bereich sind wir für die Bezirke Murtal und Murau zuständig. Seit 2004 gibt es die integrative Berufsausbildung (erweiterte Lehre), die lernschwächeren Jugendlichen einen normalen Lehrabschluss ermöglicht. Dieses Angebot setzt die Lebenshilfe Region Judenburg seit Mai 2005 im Restaurant Arenablick (jetzt Neuer MarktwirtDieser Link öffnet sich in einem neuen Fenster!) um.