Aktuelles

Medaillenregen bei den Nationalen Sommerspielen 2018

Mit insgesamt 27 Medaillen kehrten die SportlerInnen der Lebenshilfe Region Judenburg von den Nationalen Sommerspiele von Special Olympics in Vöcklabruck, die von 7. bis 12. Juni stattgefunden haben, nach Hause zurück.

Bei den 7. Nationalen Special Olympics Sommerspielen, die unter dem Motto „Brücken bauen“ stattfanden, wurden Wettkämpfe in 18 Sportarten ausgetragen. Die 19 SportlerInnen der Lebenshilfe Region Judenburg sind in den beiden Sportarten Schwimmen und Stocksport in den unterschiedlichen Bewerben angetreten – begleitet und unterstützt wurden sie dabei von 5 BetreuerInnen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Unser Sport-Team ist mit insgesamt 27 Medaillen nach Hause zurückgekehrt.

Der Medaillen-Spiegel sieht so aus:

  • 4 Goldmedaillen
  • 9 Silbermedaillen
  • 14 Bronzemedaillen
     

Wir gratulieren allen SiegerInnen und bedanken uns beim gesamten Sport-Team für ihre Teilnahme!

Steirischer Vorlesetag - wir waren mit dabei

KundInnen und MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Region Judenburg haben sich am 2. Steirischen Vorlesetag, der am 9. Juni im und rund um das LKH Judenburg stattfand, beteiligt.

Am 9. Juni stand das Vorlesen im Mittelpunkt. Unser Bistro Judenburg war "Stützpunkt" des 2. Steirischen Vorlesetages, der von Ines Eder, Leiterin der Stadtbibliothek Judenburg, organisiert wurde. Zu Beginn trafen sich alles Vorlesepaten im Bistro und besprachen den gesamten Ablauf. Höhepunkte  waren die Lesungen von Pfarrer Mag. Martin Trummler, dem Bücherhelden Fynn dem Fuchs - mit Verena Sailer und ihrem Sohn Timon, sowie die Abschlusslesung im  Bistro Judenburg, die Thomas Lexer vor zahlreichen ZuhörerInnen im wunderschönen Gastgarten des Bistros zum Besten gab.

Autohaus Neuper unterstützt Lebenshilfe

Charity-Tombola brachte 1.500 Euro für die Lebenshilfe Region Judenburg. Obfrau Sandra Rinofner nahm den Scheck am 23. Mai 2018 in Empfang nehmen.

"Die Idee, eine Tombola zu veranstalten und die Einnahmen uns zu spenden, kam vom Team des Autohauses selbst", so die Obfrau der Lebenshilfe Region Judenburg. Im Vorfeld der Veranstaltung "Bike & Brunch", welche am 17. März 2018 im Autohaus Neuper stattfand, wurden Lose verkauft. Dabei gab tolle Preise zu gewinnen, zum Beispiel VIP-Tickets für die MotoGP oder eine R 1200GS für die ganze Saison.

"Der Erlös aus dem Verkauf der Lose wurde vom Autohaus Neuper auf die runde Summe von 1.500 Euro aufgestockt", bedankte sich Rinofner. Der gesamte Betrag wird für verschiedenste Therapiegeräte und -materialien in den Werkstätten und Wohneinrichtungen der Lebenshilfe Region Judenburg verwendet.

Brunchen für die Lebenshilfe

Am 5. Mai, dem Tag der Inklusion, fand in Fohnsdorf eine große Benefizveranstaltung zugunsten der Lebenshilfe Region Judenburg statt, organisiert wurde diese von der international tätigen Lazarus Union. Bundesheer und Feuerwehr waren mit dabei.

„Wir wollen dazu beitragen, dass sich Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft entfalten können“, erklärte Walter Martetschläger, Mitglied der karitativen Lazarus Union, im Rahmen einer Pressekonferenz am 9. April. Auf seine Initiative hin fand am 5. Mai ein Musikbrunch statt, bei dem der Verkauf von Karten Geld für den guten Zweck einbringen soll. Leistungsschauen von Bundesheer und Freiwilliger Feuerwehr Fohnsdorf rundeten das Programm ab.

Das Geld kann die Lebenshilfe Region Judenburg gut gebrauchen. Begrenzte Fördermittel führten in der Vergangenheit bereits zur Reduktion von Ausbildungsplätzen für Menschen mit Behinderungen. Doch die Verantwortlichen gehen neue Wege und eröffnen eigene Betriebe. Mit dem Nah&Frisch Murkauf, dem Restaurant Neuer Marktwirt und dem Bistro beim LKH konnten bereits langfristige Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen werden. „Neben den Einnahmen aus unseren Betrieben sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen“, freute sich Sandra Rinofner, Obfrau der Lebenshilfe Region Judenburg, über die Benefizaktion der Lazarus Union.

Ein Fest rund um den Maibaum

Am 3. Mai fand das Maibaumaufstellen am Standort Werkstätte und Wohnhaus Zeltweg statt. Zahlreiche Eltern, KundInnen und MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Region Judenburg ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Standortleiterin Kerstin Edlinger und dem Standortsprecher der KundInnen, Joachim Karner. Bei Sonnenschein und Feststimmung wurde ordentlich gefeiert. Ein Höhepunkt neben dem Aufstellen des Maibaums war der Auftritt der Tanzgruppe „Die lustigen Haxlschmeißer von Grünhübl“, die vom Harmonikaspieler Sigi Grasshoff musikalisch unterstützt wurden.

Ein weiteres Highlight war in diesem Jahr eine Fotobox, die Kunde Michele Franz beim Ball der Lebenshilfe Kärnten für den Zeitraum von einem Tag gewonnen hatte. Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt, und so herrschte beste Stimmung beim zweiten Maibaumaufstellen am Standort Werkstätte und Wohnhaus Zeltweg.

Netzwerken in der Region

Unter dem Motto "Erzähl mir was, ich hör dir zur" tauschten sich am 2. Mai 2018 insgesamt 14 soziale Organisationen über ihre Angebote aus, informierten Passanten und bildeten Netzwerke. Die Lebenshilfe Region Judenburg war mit dabei.

Obfrau Sandra Rinofner, Freiwilligenkoordinator Marco Sagmeister und Kunde Joachim Karner vertraten die Lebenshilfe Region Judenburg am 2. Mai 2018 bei der Veranstaltung der Caritas Obersteiermark West am Hauptplatz in Judenburg.  Bei einer Suppenausspeisung der Caritas gab es die Möglichkeit, gemütlich die Mittagspause zu verbringen und sich mit VertreterInnen von verschiedenen sozialen Organisationen zu sozialen Anliegen in der Region auszutauschen und mehr von ihren Angeboten zu erfahren.

Lebenshilfe Region Judenburg
St. Christophorusweg 15
8750 Judenburg
Tel: +43 (0)3572 83295
Fax: +43 (0)3572 83295-204